Sonntag, 31. Juli 2016

Abschied von der Hasenklasse

Nach fünf spannenden, wunderbaren aber auch arbeitsreichen Jahren hat sich die Klassentür der Hasenklasse, zumindest für absehbare Zeit, geschlossen. Durch immer bessere Hörgeräteversorgung und auch durch die erfolgreiche inklusive Beschulung vieler Schülerinnen und Schüler sinkt die Schülerzahl an unserer Stammschule kontinuierlich. Das Arbeitsfeld des Gemeinsamen Lernens (Inklusion) wird immer größer. Neben dem Unterricht an der Schule, im Schulkindergarten und in der Frühförderung ist das Gemeinsame Lernen ein wichtiger Arbeitsbereich der Lehrerinnen und Lehrer für Sonderpädagogik. Insgesamt finde ich diesen Prozess sinnvoll, wenn auch die aktuelle Umsetzung alles andere als optimal ist. Somit haben wir eigentlich keine sinkenden Schülerzahlen, der Förderort der Schülerinnen und Schüler ist nur häufig ein anderer.

Eine Folge dieser Entwicklung ist, dass es immer weniger Klassen an der Stammschule gibt. Und diese Entwicklung hat dieses Schuljahr auch die Hasenklasse erreicht. 

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, wie es mit mir und der Schule nun weitergehen soll.  Neben einem Tag im Gemeinsamen Lernen, bei dem ich fünf Schülerinnen und Schüler mit Hörschädigung an allgemeinen Schulen unterstütze, werde ich nun nach den Sommerferien eine Klasse 6/7 übernehmen. Dieser Schritt von der Primarstufe in die Sekundarstufe wird sicherlich nicht einfach sein, ich freue mich aber sehr auf meine neuen Aufgaben und vor allem auf mein neues Kollegenteam und mache mir schon viele Gedanken zur Strukturierung der Klasse und arbeite mich in erste Unterrichtsthemen ein.

Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für den Hasenklassen-Blog? Ich wollte eigentlich diesen Blog schließen und vielleicht nach einiger Zeit einen neuen starten, da ich sicherlich viele neue Materialien für die Sekundarstufe 1 erstellen werde. 
Ich habe mich jetzt aber dazu entschlossen, weiter im Hasenklassen-Blog zu schreiben und hier Ideen, Tipps und Materialien für interessierte Kolleginnen und Kollegen zu veröffentlichen. Ob dies auch weiterhin im Rahmen der Grundschulblogs geschieht, weiß ich noch nicht genau. Das wird die Zeit zeigen.

Vor einem halben Jahr wollte ein Fotograf einige Fotos mit gebärdensprachlich kommunizierenden Kindern machen und fragt bei mir nach. Diese Fotos sollten in einem Lehrbuch für den Sachunterricht erscheinen. Als der Fotograf dann tatsächlich kam und einige Schülerinnen aus der Hasenklasse fotografierte, musste auch ich spontan vor die Kamera.

 
aus: Umweltfreunde 3 ( 2016), Ausgabe Thüringen, Cornelsen-Verlag


Das Ergebnis kann man seit ein paar Wochen im neuen Lehrwerk "Umweltfreunde 3"  des Cornelsen-Verlags finden.


aus: Umweltfreunde 3 ( 2016), Ausgabe Thüringen, Cornelsen-Verlag


Für mich eine ganz seltsame Erfahrung, aber auch eine schöne Erinnerung an die Hasenklasse, die somit - zumindest im Lehrwerk - noch einige Zeit weiterexistiert.

*Ich wünsche euch schöne erholsame Ferien*




Kommentare:

  1. Ja, bitte blogge weiter. Ich bin eine von den vielen stillen Leserinnen.u Ich surfe nur sporadisch durch das Bloggerland und freue mich dann immer sehr, die vielen unterschiedlichen Blogs und Einsichten in Klassenzimmer zu durchforsten. Ich würde mich freuen, weiter von dir zu lesen, egal welche Klassenstufe du gerade unterrichtest.
    LG Renate

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Jörg,
    dann wünsche ich dir viel Spaß mit den "Großen" ☺
    Und durch den Verlag bleiben dir deine jetzigen ja wirklich gut in Erinnerung, es sieht auf jeden Fall gut aus. Meine SuS waren an der Zeichensprache auch sehr interessiert und haben sich teilweise versucht damit zu unterhalten, das fiel Ihnen aber auch ganz schön schwer.
    Genieße die Ferien,
    LG Anja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    ich freu mich, dass dein Blog bestehen bleibt, umso mehr, weil auch ich nun den Schritt von der Primarstufe in die Werkstufenklasse/Oberstufe wage. Vielleicht passen ein paar deiner Ideen ja auch für meine "Großen". Es bleibt spannend!
    LG, ELA

    AntwortenLöschen
  4. Lieber Jörg, ja, jetzt erkenne ich dich wieder (Insiderwissen). Bleib mal bitte schön der Grundschulbloggerwelt erhalten. Es tut auch gut, über den Tellerrand zu schlunzen und zu bewundern, was Lehrer in der Sekundarstufe leisten. Ich wünsche dir für deine zukünftige Arbeit alles Gute und bin gespannt, was du uns im Blog zeigst. Schöne Ferien, erhole dich gut!
    Viele Grüße aus Sachsen von Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Jörg, ich erkenne dich auch wieder! Vor 3 Jahren habe ich mein Hauptpraktikum bei dir in der Hasenklasse gemacht. Das war eine ganz tolle Erfahrung, die mir sehr viel gebracht hat. Mittlerweile arbeite ich selber als Lehrerin und verwende immer wieder gerne dein Material und greife auf Ideen zurück, die ich vor 3 Jahren bei dir kennen lernen durfte. Ich finde es sehr schade, dass es die Hasenklasse nicht mehr gibt. Diese Klasse war etwas besonderes... Ich hoffe, dir gefällt es auch in der Sekundarstufe. Viel Erfolg und einen guten Start!
    Ganz liebe Grüße!
    Kati

    AntwortenLöschen
  6. Lieber Jörg,
    ich wünsche dir für deine neue Aufgabe alles Gute und bin mir sicher, dass du sie meistern wirst. Ich bin auch neugierig, was du zu berichten hast. Gute Ideen lassen sich immer für die eigene Lerngruppe modifizieren. Vergiss vor lauter Einarbeitung nicht, auch Ferien zu machen.
    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen
  7. Lieber Jörg,
    dann wünsche ich Dir alles Gute für Deine neuen Schwerpunkte! Das ist schon spannend, wie sich der Beruf des Sonderschullehrers in so kurzer Zeit so stark verändern kann. Bei uns an der Schule tritt derzeit allerdings das Phänomen auf, dass unsere Klassen trotz gleichzeitiger Zunahme von inklusiv beschulten Kindern eher wieder wachsen. Dafür sind unsere Klassen deutlich "bunter" als noch vor ein paar Jahren mit einer deutlich größer werdenden Schere in eigentlich allen Bereichen.
    Ich wünsche Dir noch schöne Ferien und gute Erholung, bevor Du dann zu neuen Aufgaben startest,
    viele Grüße von Anita

    AntwortenLöschen
  8. Huhu Jörg!
    Ich würde mich auch sehr freuen, wenn du weiter bloggst!
    Für mich als Lehrerin an einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung gibt es bei dir viele Anregungen! Hatte ursprünglich auch vorgehabt Hören und Kommunikation als Schwerpunkt zu wählen! Mir wurde damals der Hinweis gegeben, dass sich die Schüler"landschaft" in diesem Bereich, eben aufgrund der technischen, medizinischen Fortschritte sehr verändern wird.

    Dennoch, es gibt immer wieder Kinder, die in diesem Bereich Förder/-oder Unterstützungsbedarf haben und es gibt dann auch die Kollegen, die sich über Blogs wie deinen sehr freuen! Das mit den Photos ist ja witzig! :)

    Konnte deine Materialien in der Vergangenheit auch schon öfter für nichtlesende Schüler einsetzen!

    Wünsche dir einen guten Start in der SEK I mit neuen Herausforderungen! Unterrichte seit Mittwoch eine 7. Klasse (8.Schulbesuchsjahr) und habe noch viele Ideen hier liegen, die es noch auf den Blog schaffen sollten!

    Also - guten Start!
    Viele Grüße - Vanessa

    AntwortenLöschen