Donnerstag, 1. Dezember 2016

Geometrisches Sticken / Fadengrafik

Ich gebe es zu, den Textilunterricht habe ich mir nicht ganz freiwillig ausgesucht. So sehr ich Kunstunterricht mag, fällt mir doch der Zugang zum Textilunterricht noch etwas schwer, auch wenn sich meine Kolleginnen sehr bemühen, mir Ideen und Materialien näher zu bringen.

In einem Blog bin ich dann auf geometrische Kunst gestoßen, die ich interessant fand. Dort wird gezeigt, wie geomtrische Motive auf Papier und Leinwand gestickt werden. Da sieht nicht besonders schwer aus und passt zum schulinternen Curriculum für Klasse 6.

Und so ist meine aktuelle Unterrichtsreihe "Geometrisches Sticken / Fadengrafik" entstanden.  
Im Blog "Fourhang auf" wird die Technik sehr gut beschrieben. Mit meinen Schülern habe ich die dort vorgestellten Motive erarbeitet und auf Papier / Karton gestickt. 

Die Schüler sind sehr motiviert und sticken mittlerweile auch selbstgestaltete Motive. 






Nach und nach habe ich eigene Vorlagen erstellt. So hat sich ein Schüler Pfeil und Bogen gewünscht und natürlich durfte auch nicht die "I-Love-You-Hand", das Solidaritätszeichen der Gebärdensprachgemeinschaft" fehlen. 













Das Stickgarn und die Nadeln habe ich beim HEMA gekauft. 

Bei Labbé habe ich die Kartons zum Strahlen sticken gekauft, die sehr gut ankamen.



Hier gibt es noch einige Ideen aus anderen Blogs, die ich wahrscheinlich noch umsetzten werden:






Für einige Motive habe ich Vorlagen in Postkartengröße erstellt, so dass sie perfekt in einen kleinen Rahmen passen und ein schönes Weihnachtsgeschenk sind.

Natürlich gibts es auch Weihnachtsmotive. Die zeige ich in den nächsten Tagen ;-) 



 











Mittwoch, 16. November 2016

Kürzen von Brüchen

Nach dem Erweitern von Brüchen übt meine Lerngruppe nun das Kürzen. Dazu habe ich ein weiteres Selbstlernheft erstellt.


Die Schüler können sich das Kürzen von Brüchen mit wenig Unterstützung selber erarbeiten.







Bruchrechenkreise selber zu zeichnen ist manchmal schwierig. Nach dem Hinweis, dass auf Seite 1 alle Bruchrechenkreise zu sehen sind, ging es mit Abgucken leichter. Eine gute Übung...


 Zur Abwechslung habe ich auch vier Dominos erstellt. Die beiden Dominos "Brüche" sind recht einfach und zur Einführung gedacht.



Bei den Dominos "Erweitern" und "Kürzen" muss manchmal schon intensiver nachgedacht werden.



Ich habe die Dominos auf unterschiedlich farbigem Papier ausgedruckt und laminiert. So kann man sie gut unterscheiden.

Zum Schluss haben wir noch ein Klatschspiel gespielt.
Ein Schüler hat einen Bruch genannt und die Mitspieler mussten mit Fliegenklatschen auf den richtigen Bruchrechenkreis schlagen. Der schnellste Schüler bekommt die Aufgabenkarte.





Kürzen von Brüchen

Dominos "Brüche"

Domino "Kürzen von Brüchen"

Domino "Erweitern von Brüchen"

Klatschspiel "Brüche"



 

Donnerstag, 10. November 2016

Erweitern von Brüchen

Da die Erweiterung von Brüchen für meine Mathelerngruppe doch nicht so einfach ist, wie ich dachte, habe ich ein kleines Selbstlernheft erstellt.




Ohne intensive Erklärungen konnten sich die Schüler das Thema selber erarbeiten. Demnächst gibt es auch noch ein Selbstlernheft zum Kürzen.




Erweitern von Brüchen

Das Selbstlernheft zum Kürzen und Bruchrechen-Dominos gibt es HIER


Freitag, 19. August 2016

Rechnen nach den Ferien

Hier kommt das erste Material für meine neue Mathegruppe Klasse 6. Ich habe aber auch Versionen für die Grundschule erstellt (Klasse 3 und 4).



Mit Bezug zu den Ferien werden die Grundrechenarten wiederholt. Diese Übung kann auch als Grundlage für das Erzählen von Urlaubsberichten dienen. Fächerübergreifend könnten Hauptstädte und Fahnen wiederholt werden.
Auf einem vorstrukturierten Arbeitsblatt können die Schüler sich selber Matheaufgaben ausdenken und erfahren so, wo ihre Mitschüler in den Ferien waren.




* Einen guten Start ins neue Schuljahr!*








Sonntag, 31. Juli 2016

Abschied von der Hasenklasse

Nach fünf spannenden, wunderbaren aber auch arbeitsreichen Jahren hat sich die Klassentür der Hasenklasse, zumindest für absehbare Zeit, geschlossen. Durch immer bessere Hörgeräteversorgung und auch durch die erfolgreiche inklusive Beschulung vieler Schülerinnen und Schüler sinkt die Schülerzahl an unserer Stammschule kontinuierlich. Das Arbeitsfeld des Gemeinsamen Lernens (Inklusion) wird immer größer. Neben dem Unterricht an der Schule, im Schulkindergarten und in der Frühförderung ist das Gemeinsame Lernen ein wichtiger Arbeitsbereich der Lehrerinnen und Lehrer für Sonderpädagogik. Insgesamt finde ich diesen Prozess sinnvoll, wenn auch die aktuelle Umsetzung alles andere als optimal ist. Somit haben wir eigentlich keine sinkenden Schülerzahlen, der Förderort der Schülerinnen und Schüler ist nur häufig ein anderer.

Eine Folge dieser Entwicklung ist, dass es immer weniger Klassen an der Stammschule gibt. Und diese Entwicklung hat dieses Schuljahr auch die Hasenklasse erreicht. 

Ich habe mir viele Gedanken gemacht, wie es mit mir und der Schule nun weitergehen soll.  Neben einem Tag im Gemeinsamen Lernen, bei dem ich fünf Schülerinnen und Schüler mit Hörschädigung an allgemeinen Schulen unterstütze, werde ich nun nach den Sommerferien eine Klasse 6/7 übernehmen. Dieser Schritt von der Primarstufe in die Sekundarstufe wird sicherlich nicht einfach sein, ich freue mich aber sehr auf meine neuen Aufgaben und vor allem auf mein neues Kollegenteam und mache mir schon viele Gedanken zur Strukturierung der Klasse und arbeite mich in erste Unterrichtsthemen ein.

Welche Konsequenzen hat diese Entwicklung für den Hasenklassen-Blog? Ich wollte eigentlich diesen Blog schließen und vielleicht nach einiger Zeit einen neuen starten, da ich sicherlich viele neue Materialien für die Sekundarstufe 1 erstellen werde. 
Ich habe mich jetzt aber dazu entschlossen, weiter im Hasenklassen-Blog zu schreiben und hier Ideen, Tipps und Materialien für interessierte Kolleginnen und Kollegen zu veröffentlichen. Ob dies auch weiterhin im Rahmen der Grundschulblogs geschieht, weiß ich noch nicht genau. Das wird die Zeit zeigen.

Vor einem halben Jahr wollte ein Fotograf einige Fotos mit gebärdensprachlich kommunizierenden Kindern machen und fragt bei mir nach. Diese Fotos sollten in einem Lehrbuch für den Sachunterricht erscheinen. Als der Fotograf dann tatsächlich kam und einige Schülerinnen aus der Hasenklasse fotografierte, musste auch ich spontan vor die Kamera.

 
aus: Umweltfreunde 3 ( 2016), Ausgabe Thüringen, Cornelsen-Verlag


Das Ergebnis kann man seit ein paar Wochen im neuen Lehrwerk "Umweltfreunde 3"  des Cornelsen-Verlags finden.


aus: Umweltfreunde 3 ( 2016), Ausgabe Thüringen, Cornelsen-Verlag


Für mich eine ganz seltsame Erfahrung, aber auch eine schöne Erinnerung an die Hasenklasse, die somit - zumindest im Lehrwerk - noch einige Zeit weiterexistiert.

*Ich wünsche euch schöne erholsame Ferien*




Dienstag, 21. Juni 2016

Bilderwörterbücher Krankenhaus

Meine Kollegin Angelika hat für einen gebärdensprachlich kommunizierenden Schüler, der ins Krankenhaus muss, ein Bilderwörterbuch / Kommunikationsbuch erstellt. 




Auf Grundlage der Gebärdensprachbilder aus dem Großen Wörterbuch der Deutschen Gebärdensprache von Karin Kestner, erstellt durch den Arbeitskreis Gebärden (Wetzlar / Schorn / Gajdosch) an der LVR-Max-Ernst-Schule, Euskirchen, und den Symbolen aus dem PictoSelector sind zwei Wörterbücher mit den Bereichen "Behandlung / Pflege" sowie "Körper" entstanden. 




Danke Angelika, dass Du die Bilderwörterbücher mit uns teilst.
Vielleicht gibt es den ein oder anderen Schüler, der sie gebrauchen kann. Ich kann mir auch gut eine Verwendung im DAZ-Bereich vorstellen.



Bilderwörterbücher Krankenhaus

*Behandlung / Pflege*

*Körper* (ohne Geschlechtsorgane)

*Körper* (mit Geschlechtsorganen)








Sonntag, 29. Mai 2016

Lernwörter Fußball EM

In den letzten Tagen wurden meine "Lernwörter Fußball", die ich zur WM 2014 in Brasilien erstellt habe, häufiger heruntergeladen. 



Ich habe deshalb die Lernwörterübungen überarbeitet. Sie beziehen sich nun auf die Europameisterschaft in Frankreich. 


Simone hat einen passenden Diktattext zu den Lernwörtern geschrieben. Das ist eine tolle Idee. Vielen Dank!!

1. In Frankreich findet die Europameisterschaft statt.

2. Die Fans kommen ins Stadion.

3. Auf dem Fußballplatz spielen 22 Fußballspieler.

4. Der Torwart hält den Elfmeter.

5. Bei einem Foul pfeift der Schiedsrichter mit seiner
Trillerpfeife und gibt eine rote Karte.

6. Die beste Mannschaft bekommt einen Pokal.





Lernwörter Fußball 1 EM-Version

Lernwörter Fußball 2 EM-Version